Die Schröpfkopfmassage

Bei der Schröpfkopfmassage reibt der Therapeut die Haut mit Öl ein. Die Schröpfköpfe werden auf die Haut aufgesetzt und mit Unterdruck an den Muskeln entlanggezogen. Dadurch wird streifenförmig die Muskulatur gelockert.Die Schröpfkopfmassage hat eine wesentlich stärkere durchblutungsfördernde Wirkung als die klassische Massage, so dass auf der therapierten Fläche ein großes mehr oder weniger stark ausgeprägtes Extravasat (Hämatom, Einblutungen) erzeugt wird.

Folgende Wirkungen werden mit der Behandlung durch Schröpfen erreicht:

 

  • Verbesserte Durchblutung
  • Stoffwechselanregung und Entschlackung
  • Stärkung der Abwehrkraft
  • Beschleunigte Heilungsprozesse
  • Organbeeinflussung über Reflexbahnen
  • Schmerzlinderung
  • Lockern von Verspannungen
  • Ausgleich des Säure-Basen-Gleichgewichts
  • Vegetative Harmonisierung (Freisetzung von Endorphinen)
  • Gewebestraffung
  • Runderneuerung fürs Gewebe

Durch den Zug kann es zu Einblutungen in die Haut kommen, es bilden sich kleine Blutergüsse. Diese sind harmlos wie „Knutschflecke“ und nach 2-3 Tagen wieder verschwunden, da lediglich die Zellpermeabilität (Durchlässigkeit) erhöht wird.

 

Schulter-Nacken-Rücken

Dauer: ca. 15 Minuten

Preis: 15 Euro

 

Bein oder Knie oder Hand

Dauer: ca. 15 Minuten

Preis: 15 Euro

 

Oberschenkel-Po

Dauer: ca. 30 Minuten

Preis: 29 Euro